Berufsfischer am Bodensee

Im Bodensee existieren 35 Fischarten. Eine Besonderheit für die Lage des Sees ist das Vorkommen von Felchen und Saibling. Bedeutend für die Fischerei sind Aal, Brachsen, Groppe, Hecht, Schleie, Kretzer (Egli) und Zander. Der Bodenseefelchen, der aufgrund seines großen Vorkommens im See nach ihm benannt wurde, wird oft als Spezialität in den Fischlokalen rund um den Bodensee angeboten.

 

 

Informationen über den Bodensee

Meereshöhe 395,23 m
Oberfläche 536 km² (ohne Seerhein)
Wasservolumen 48 km³
Grösste Tiefe 254 m
Zuflüsse Rotach, Schussen, Argen, Leiblach, Bregenzer Ach, Dornbirner Ach. Untersee: Seerhein (Hauptzufluss), Radolfzeller Aach
Abfluss Obersee: Seerhein. Untersee: Hochrhein
Fischarten Felchen, Saibling, Aal, Brachsen, Groppe, Hecht, Schleie, Kretzer (Egli), Zander, Bodenseefelchen